We are continuing backend server testing that may temporarily increase latency on the Ingress app and on Intel Map Learn More

Operation 6 Cities

(Deutsche Version unten)

Operation 6 Cities (EN)

When the call for Blue Cities 5 came to Germany, we quickly decided: this time, the Rhine-Main-Area was going to have blue cities as well!  After some long discussions where we reconsidered various options, one plan finally remained which projected a blue top over the 6 biggest cities (and of course some smaller ones) in that area: Frankfurt/a.M., Offenbach, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt and Hanau. The anchors were to be on the shore of the Rhine in Bingen, in the Brudergrund near Erbach in the Odenwald and in Schotten at the Vogelsberg Mountains.

A small orga team assembled easily. Agents were recruited, guard links planned, keys were farmed and operational areas explored. Meanwhile the date was moved several times and finally fixed to the night from the 4th to the 5th of October.

For preparation @Antraxx07, @Chaotenkind and @udrei threw a field over Usingen and neighboring places on Oct 3rd (6 Villages). Luckily @Dillinger1987 came around a day later and captured some blue portals in Friedberg so that only 2 flips remained there, and also frog @BGB50 decided to “help” as well and took a not reachable portal with many links going into our linking corridor down and saved our cleaner from a small hike.

To make it as comfortable as possible for the agents at the Rhine (and of course to avoid any unexpected blockers), @Foxen2 and @Hoehlenbaer covered the park under a cozy blue blanket on the late afternoon. At the same time, @udrei established his war room in a hotel in Schotten.

Until the last minute teams assignments and planning were polished, refusals and new information were processed. And finally the first agents started their tour – some for having dinner together, key exchanges and last discussions of the plan, others immediately started their journey to their operation area. The south anchor team assembled in a gazebo in the forest at the innermost portal to get some protection from the rain. The western anchor team went into the park at the river Rhine’s shore where they first had to convince a guard that saving mankind from the Shapers was more important than the park’s opening hours.

Once the night watchman had been convinced, team West was split and 4 agents went for cleaning in the near environment, 5 remained at the park and started to prepare the anchor chain. Last green scrubs were removed and - still covered under this nice blue guard field -  portals were fully deployed and prepared for the incoming links. Just in time the guard field was flipped (thanks to @HansZanderfilet) and the first links reached the park of Bingen.

As you may know, sometimes it’s scary in the forest at night. One team waiting for their “go” at a parking in the forest were startled by another car moving into the parkink. The driver left his car, had a smoke and seemed to be waiting for something... then went back into his car, waited some more minutes and drove away. Later a cleaner from that area told us that an unofficial meeting point of the Wiesbaden LGBT community was nearby...

As usually we had to struggle with some unexpected complications. One cleaner team had a fallen tree put in their way so that they had to make a detour, resulting in a 10 minute delay of the link time. Another team was misrouted by Google Maps and ended up on a muddy forest track which was not accessible with a normal car, so they had to cancel their way to the portal and go to the other end of the blocking link.

One OP was still missing shortly before the scheduled start of cleaning. The teams in the affected section already began to get nervous, preparations were made to install a mobile command center - but finally the OP went online and could take over.

With a few minutes delay the last blocking links were taken down, and first guard links were thrown. The team at the southern anchor had to deal with poor mobile connectivity and was forced to chang from Zello to Telegram - but this was nothing that could have destroyed our plan.

At 12:47am the first field was up. Layer after layer went up so we had about half of the fields up at 1:00am checkpoint. Finally, at 1:15am the complete field was up and covered the Rhine-Main-Area with a bluetiful 50 layer blanket.

Not a single frog was showing up during the whole operation there – despite having perfect rainy amphibious weather conditions. But the southern link team could marvel at several fire salamanders, which were obviously surprised by the light from the flashlights.

After all the work was done, agents made their way back home. But even there were some obstacles to overcome - see “behind the scenes”.

Our field also managed to pass the 6:00 o’clock checkpoint and was finally taken down at 10:00 after we were already getting a bit worried that we’d have to flip it ourselves in order not to interfere with the First Saturday in Mainz that day...

Operation 6 Cities (DE)

Als der Aufruf zu Blue Cities 5 kam, war schnell klar: diesmal sollte es auch im Rhein-Main-Gebiet blaue Städte geben. Nach einer langen Diskussion, in der verschiedene Varianten erörtert wurden, blieb schließlich ein Plan übrig, der ein blaues Dach für die sechs größten Städte in der Region (und viele kleinere) vorsah: Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt, Offenbach und Hanau. Die Anker lagen am Rheinufer in Bingen, im Brudergrund bei Erbach im Odenwald und in Schotten am Vogelsberg.

Schnell fand sich ein kleines Team für die Organisation des Feldes. Agenten wurden angeworben, Schutzlinks geplant, Schlüssel gefarmt und die Einsatzzonen ausgekundschaftet. Währenddessen wurde der Termin mehrfach verschoben und schließlich auf die Nacht vom 4. zum 5.10. festgelegt.

Zur Vorbereitung legten @Anthraxx07, @Chaotenkind und @udrei am 3.10. ein Feld über Usingen und einige Nachbarorte (6 Villages). Freundlicherweise riss @Dillinger1987 am 4.10. ein paar Portale in Friedberg ab, so dass wir dort nur noch 2 Flips zu erledigen hatten, und @BGB50 riss noch ein nicht anfahrbares Portal mit vielen Links in den Korridor ab, so dass unserem Cleaner ein kleiner Fußmarsch erspart blieb.

Um es den Agenten am Rheinufer so gemütlich wie möglich zu machen (und natürlich, um vorher ein wenig unvorhergesehene Blocker zu vermeiden…), verpassten @Foxen2 und @Hoehlenbaer diesem am späten Nachmittag noch eine schöne blaue Decke. @udrei richtete unterdessen seinen War Room in einem Hotel in Schotten ein.

Bis zur letzten Minute wurde an Teameinteilung und Einsatzplanung gefeilt, Absagen und neue Informationen verarbeitet. Und langsam machten sich die ersten Agenten auf den Weg. Einige trafen sich zum Essen, Schlüsseltausch und zur letzten Besprechung der Pläne, andere machten sich gleich auf den Weg zum Einsatzort. Das Team am Südanker versammelte sich in einer Waldhütte am inneren Portal, um etwas Schutz vor dem Regen zu haben. Das Team am Westanker begab sich in den Park am Rheinufer, ein Wächter konnte davon überzeugt werden, dass der Schutz der Menschheit vor den Shapern wichtiger ist als die Öffnungszeiten des Parks. ;-)

Nachdem der Parkwächter überzeugt war, teilte sich Team West auf, 4 Agenten verschwanden zum Cleanen in der direkten Umgebung, 5 blieben vor Ort und begannen, die Ankerkette vorzubereiten; letztes grünes Gestrüpp wurde beseitigt und - noch von dem schönen blauen Feld bedeckt - wurden die Portale für die eingehenden Links vorbereitet. Pünktlich zum Start fiel das blaue Schutzdach (Danke, @HansZanderfilet) und die ersten Links erreichten den Binger Park.

Nachts im Wald ist es manchmal schon etwas unheimlich. Ein Team, das auf einem Waldparkplatz auf den Einsatz wartete, wurde von einem Auto überrascht, das plötzlich auf den Parkplatz fuhr. Der Fahrer stieg aus, rauchte eine Zigarette und schien auf etwas zu warten… dann stieg er wieder ein, wartete noch eine Weile und fuhr dann weg - nur um kurz darauf noch einmal wiederzukommen (was zu leichter Paranoia des Cleaning Teams führte...). Ein Cleaner aus der Umgebung gab dann den Hinweis, dass sich in der Nähe der inoffizielle Schwulentreff von Wiesbaden befindet...

Wie oft mussten auch unerwartete Schwierigkeiten überwunden werden. Einem Cleaner-Team wurde ein Baum in den Weg gelegt, so dass sie einen Umweg fahren und der Start um 10 Minuten verschoben werden musste. Ein weiteres Team wurde von Google Maps fälschlich auf einen schlammigen Waldweg geschickt, der mit einem normalen Auto nicht zu passieren war, und musste den Weg zum störenden Portal abbrechen und es mit der anderen Seite des Sperrlinks versuchen.

Einer der Ops wurde kurz vor dem geplanten Cleaningbeginn noch vermisst. Die Teams im betroffenen Abschnitt wurden langsam nervös, es wurden Vorbereitungen für den Einsatz einer mobilen Kommandozentrale getroffen - aber dann tauchte er doch noch auf und konnte die Einsatzleitung übernehmen.

Mit ein paar Minuten Verzögerung konnten alle störenden Links beseitigt werden und die ersten Schutzlinks wurden gezogen. Das Südanker-Team litt unter schlechtem Empfang und musste von Zello auf Telegram umsteigen, aber das konnte den Feldbau nicht aufhalten. Um 0:47 wurde das erste Feld geschlossen. Layer um Layer kam hinzu, und bis zum Checkpoint waren etwa die Hälfte der Layer aufgebaut. Schließlich stand das komplette Feld mit 50 tiefblauen Layern um 1:15.

Von Fröschen war während der ganzen Operation - trotz idealer Amphibien-Wetterbedingungen (Regen) - nichts zu sehen, dafür konnte das südliche Linkteam gleich mehrere Feuersalamander bestaunen, die sichtlich vom Licht der Taschenlampen überrascht waren.

Schließlich machten sich die Agenten auf den Heimweg. Auch dabei galt es noch einige Hindernisse zu überwinden, bis schließlich alle wieder zu Hause waren, wie man den Trailerszenen entnehmen kann. ;-)

Das Feld überstand auch den 6:00-Checkpoint und wurde schließlich gegen 10:00 abgerissen - nachdem wir schon etwas Sorge hatten, das Feld selbst flippen zu müssen, um den First Saturday in Mainz nicht zu behindern...

Hinter den Kulissen / Behind the scenes

“Hier ist ein Auto. Was will der hier? Gehört der zu uns? Der steigt aus! Ich hab Angst! Der ist ausgestiegen und raucht eine! Hilfe! Creepy!!!”

“There’s a car here. What does he want? Does he belong to us? He’s leaving his car! I’m afraid! He left his car and is smoking! Help! Creepy!!!”

Auf der Rückfahrt beim Absetzen der Agenten etwas zu schnell unterwegs gewesen (Dacia-Racecar), Polizeiwagen mit “Bitte folgen”. Am nächsten McDonalds raus, “die Papiere, Bitte!”. Wenige Meter von uns: voll besetzte Proletenkarre hupt (nachts, kurz nach zwei) und Abfahrt mit Vollgas. Polizist: “Danke, sie können weiterfahren!” Zur Kollegin: “Da nehmen wir doch die mit” - wir so HighFive, keine Verwarnung, Papiere wieder eingepackt... und Heim!

On their way back some agents drove a bit too fast (Dacia racecar) and met a police car that friendly asked them to “Please follow”. Leaving the street at the next Mc Donald’s they were asked to show their license papers when a few meters further a boorish car blew its horn and drove away at full throttle. Policeman: “Thank you, go ahead!” and to his teammate: “We should deal with the others instead!” High Fives at the agents' car, putting back the papers and: homewards!

“Ich hab’ noch eine Kapsel von Ralph mitbekommen - keine Ahnung, was da drin ist. Sie heißt jedenfalls ‘Bingen’.” - “Lass mal gucken... Das sind die Keys fürs Feld!”

“Hey, Ralph gave me a capsule with some keys in it. I named it ‘Bingen’ but no idea for what they’re meant to be.” - “Let me have a look… These are the keys for our field!”

Statistik / Statistics:

Größtes Feld / Largest field: 1,55 Mio MU

Layer insgesamt / Total layers: 50

MU insgesamt / MU total: 76,9 Mio

Medaillen / Badges: 8x Onyx (BTMuffinman, Bukbui, Chaotenkind, Coolhoch9, Isolinum, Maxeki, Shaya212, Stonecherry), 1x Platin (Affekong)

Teilnehmer / Participants:

Planung und Organisation / Planning and organization:

Anthraxx07, Chaotenkind, Egon4711, Foxen2, KimballKinnison, MandragorDE, Pow0110, udrei

Rekrutierung / Recruiting:

Anthraxx07, Chaotenkind, Coolhoch9, Farbbild, FKPh3, KimballKinnison, MandragorDE, Oyle, Pow0110, udrei

Keyfarming und -transport / Keyfarming and -transport:

Alvin852, Chaotenkind, Farbbild, FKPh3, KimballKinnison, Pow0110, RaffZaff, Rotzzloeffel

Ops:

ElliOpp, mirrt0815, udrei

Cleaner und Linker / Cleaners and linkers:

0D3LL, 20000Volt, Affekong, Alvin853, Annique, Anthraxx07, BigCamel, BTMuffinman, Bugbuster42, Bukbui, Chaotenkind, Coolhoch9, Diedo51, Dragonstar252, Dugonghugger, Egon4711, EirickAnders, Esmeralde, Farbbild, FKPh3, Foxen2, Freyyani, Garuda1964, gpu, HansZanderfilet, Hoehlenbaer, Hurti, Isolinum, Kadorfmorf, Kassandross, KimballKinnison, labradogg, LeHue820, loca17, Lorien1st, MandragorDE, Maxeki, MfgBluthund, Mighty7, MissTerioes, mw801257, MyKarma, Neominas, Offebaescher, Oyle, Pow0110, Putzeratz, Radiox, Schessy, SchroedingersK, Shaya218, SlashMe, SoIea, stfn86, Stonecherry, suchef, Tak3sHiKoVaCs, Tarigor, TD86, Tumor668, Xotob, xxxdevilx, YugiUsagi82

Bilder / Pictures

“Kühe! Almabtrieb im Odenwald nachts um 2Uhr…”

“Cows! Traditional mountain-meadow homecoming [Almabtrieb] at 2am!”

"Erstklassiges Hotel gefunden. Hab sogar ein Mobiltelefon zur Verfügung gestellt bekommen. Prime konnte ich darauf aber leider nicht zum Laufen bringen."

"Found a first-class hotel. They even provided me with a mobile phone. Unfortunately, I couldn’t get Prime to run on it."

Tagged:

Comments

Sign In or Register to comment.