Sitrep --- RESpirates

velotriraptorvelotriraptor ✭✭✭
edited May 3 in SITREPs

>>>>>>>>>>>>>English Version Below>>>>>>>>>>>>>>


Es ist mal wieder diese Zeit, dass der Frühling kommt, die Bäume ausschlagen, die Natur anfängt zu blühen und mehr und mehr blauer Himmel zu sehen ist. 

Die Zeit, mal wieder ein Feldprojekt zu starten. 


Seit über einem Jahr kämpfen wir gegen ein Respiratory (die Atemwege angreifendes) Virus, seit über einem Jahr ist Real Life verändert; die einen haben zu viel Arbeit, die anderen keine, Kinder haben keinen normalen Schulunterricht, Ältere Herrschaften müssen sich in Watte - eh - Masken packen - nein, eigentlich müssen wir alle unsere untere Gesichtshälfte bedecken. 

Feldprojekte für unser AR-Spiel standen da eher im Hintergrund.


Dabei sind das eigentlich recht sichere Aktivitäten : Man kann Material  über 40m Entfernung austauschen, jeder fährt, macht irgendwo sauber, andere werfen Links durch die virtuelle Landschaft und voila - wunderschöne blaue Kuscheldecken. 

Aber dann gibt es eben die Regeln, die Vater Staat uns aufgibt - und die wollen wir nicht brechen. 

Punkt. 

Also haben wir uns überlegt, was wir an diesem 30. April noch machen können, wenn die Regeln etwas von Ausgangssperre sagen. Wenn es nach 22:00 nicht erlaubt ist, auf der Straße gesichtet zu werden, es sei denn alleine sporteln. 

Check Point wäre Mitternacht - aber dann wäre kein Agent rechtzeitig heim gekommen. 

Also pfiffen wir auf den Check Point, und planten ein WeilWiRESkoennen Feld. 

Einfach so. 

Fröschli mal mit einem netten blauen Himmel überraschen. 

Tanz in den Mai... 

Überraschung


Ein Plan wurde erstellt, revidiert, ein Überraschungs Portal zeigte sich auf der Intel, und passte noch ins Konzept. 


Zwei Portale im Norden waren laut Beschilderung nachts  nicht  zu Fuß oder motorisiert zugänglich, Tags eigentlich auch nur für dringende Wartungsarbeiten am zugehörigen Campingplatz. 

Aber - die Einreicher*innen haben übersehen, dass der See freigegeben zur öffentlichen Nutzung ist. 

Schwimmer, SUPer, Ruderer, Angler, Surfer und auch andere Bootsfahrer haben einen riesig großen Spielplatz für ihre jeweiligen Hobbys.

Also waren die beiden unzugänglichen Portale zugänglich. Per Boot. 

Diese beiden Portale wurden in die OP integriert und zwischen Oberhausen-Rheinhausen, Rheinstetten und Ötisheim sollte sich ein blaues Dreieck spannen. 

So weit so gut - das Projekt bekam den mehrdeutigen Namen RESpirates - 

auch für uns eine Gelegenheit durchzuatmen… 

Wir mussten eigentlich nur noch Keys  farmen, tauschen, Logistik klären und dann…

Ja dann konnten wir loslegen.

Wie immer bei solchen Gelegenheiten überraschte uns Niantic mit einem Flash Event genau die Woche vorher. Man konnte unter Feldern linken. Ich erwartete noch mehr Gewurste als die Map eh schon zeigte. 

Durch die dazugehörigen Doppel-AP poppten überall in der Landschaft kleine Linkstern-Microfield-AP-Maschinen hoch. Bei so mancher kitzelten mir die Finger für  Störlinks, aber… hey… AP sind nicht MU. Und der gängige Level-16 Agent hat nur persönliche Genugtuung von solchen AP-Produktions-Aktionen - aber seine Faction hat eigentlich nicht viel davon. 

Lieber Fokus auf das Projekt… 

Beim Schlüsselaustausch hätte uns mein Nachbar-Frosch fast gesehen - oder - er hat uns gesehen, ich ihn auch. Er hat eines meiner Portale abgeschossen und ist wieder weggefahren. 

Und danach haben wir getauscht. 

Ein anderer Schlüsseltausch war super praktisch im Rahmen meines E1-Projektes - wenn  man eh in der Gegend ist, können auch Schlüssel im Schatten einer wunderschönen Kirche den Besitzer wechseln. 

Und dann war D-Day. Es sollte losgehen - und zwar so dass wir innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Rahmenbedingungen so lang bauen, bis wir heimgehen mussten. 


Jeder pünktlich. 

Das war der Plan, also legten wir auch alle pünktlich los. Unsere burster schrubben gründlich an grünen Portälchen bis sie weiss und dann blau wurden. Unsere nicht mit SARS-Cov-II verwandten Viren flippten sich fröhlich durch die Stadt. 

Spontanhelfer tauchten auf, jeder putzte was das Zeug hielt.

Und plötzlich waren die Passagen frei. Ich stand an meinem nicht-existenten Portal um einen grünen Link zu entsorgen, hörte nur “Feld steht” und fing an zu jubeln.


Leise, natürlich…

Und dann kamen die Layer Stück  für Stück zusammen. 

Unser Nord-Linker bekam zwei Levels Illu, im Süden gab es eine Million-ungrad MU in den Scanner. 

Und dann merkten wir, dass das Aufräumkommando (ein grüner Agent) in die Hosen gesprungen war, sich ins Auto gesetzt hatte und nach Norden fuhr. Bis dann war schon Verstärkung am Anker eingetroffen, aber die Aegis-Schilde schmolzen einfach dahin. Zwei weitere Frösche im Anmarsch. 

Die vermeintlich unkaputtbaren (oder nachts nur per Boot erreichbare) Portale entpuppten sich als auch von grün und ohne Boot einnehmbar. 

Und dann mussten wir entscheiden. Drüberbauen oder regelkonform das Projekt abbrechen und heimfahren. Wir entschieden uns für  das Zweite. 


Ein kurzer Ausflug in den Wald um ein paar Sperren aus Kirrlach zu entsorgen- so weit reichte die Zeit noch. 

Dann ab nach Hause.

Wieder interessante neue Ecken kennengelernt, die Umgebung genossen… Ein schöner Abend.


Ein geiles Feld von ca 15 Layern hatte über Karlsruhe funkelnd blau den Scanner geziert. Es war jetzt weg, aber wir zusammen haben es hingestellt - WeilWiRESkoennen

Immer und gerne wieder :)))


Danke allen Mitwirkenden!!!



Beckslight, Bierstrich, blackfog90, BlueMini, CatsTrack, Corriente, Cupra1990, DESPXS72, Discepto, e5peon, Elphaba0805, Fearstreet, FlyingFinger, GonzoBlue, Josi1, MatzeMatze, mentrox, mukinator, NineBerry, Ohio, Pjatniza, Rabiator, Randalierkobold, Rhianwen, Scr0f, shadowcat45, TomWit, velotriraptor, Voll1604, Vulkani, XMrulz



#reswueisawesome #weilwiRESkoennen #thingsyouseeplayingingress #team #bluetiful #teamworkmakesthedreamwork




English Version here >>>>>>>>>>


It’s about that time in the year that Spring approaches, trees start to bloom, Mother Nature starts to throw out all the blossoms she can, and when we start seeing more and more of the blue sky.

Time again, to start a fielding project. 

We are fighting this respiratory virus now for over a year, real life is changing, some people have to work extraordinarily much, others are not allowed to work. Kids don’t see school regularly, senior citizens have to snuggle into safety - well cover up with their masks. No… All of us have to cover the lower half of our faces

with masks. 


Fielding in our AR game - second priority.

But - generally these are safe activities. 


You swap materials by keeping a distance around 40m. Everyone cleans somewhere, throws links through our virtual landscape, and - ta-dah, beautiful blue blankets. 

But then the Government comes up with Rules, Restrictions, in an attempt to curb the spread of this virus, and - no, we try at our best, to keep and observe those rules. Full stop.



So we were contemplating what to do with that April 30th, what works while keeping the law. We may not be seen on a street after 22:00h, unless we are all alone doing physical exercise in the dark.

Our CheckPoint is at midnight. No agent would have returned home in time. So we decided to ignore the checkpoint and instead to do a YOLO field. Just because.  

Surprise our beloved froggies with a nice blue sky. 

Dance into May. 

Surprise 

So we made a plan, changed it again, we got a surprise portal on our intel, and integrated it. And then there were those two Northern portals, which sported signage of “do not enter this campground unless you have serious business to do.” and “no staying overnight” and “no access after 15:00h unless it’s Wednesday”. But what the portal submitting agents had completely ignored was that  the lake surrounding this campground is completely accessible for whoever hits its shores. So we have a giant playground here for surfers, sailors, rowers, swimmers, SUPers, and other boaters. 

Meaning, both inaccessible portals actually are accessible. By boat. Bummer :)

These two portals went into the OP, and we planned to build a neat blue triangle between Oberhausen/Rheinhausen, Rheinstetten, and Ötisheim.

The Project became the ambiguous name RESpirates… time to breathe...

So we only had to farm keys, exchange them, check logistics, and then… 

Yeah! Then we could start. 


Like about each time when we plan something, Niantic surprised us with a flash event, just a week before the build date. One was allowed to link UNDER fields. I expected weird link orgies and such.  More link spaghetti on the intel map. 

Plus double AP which caused starburst diamonds all over the intel map spawning. With some of them I really had to restrain my trigger finger, not to disturb the elaborated system with a crosslink. But - Well. AP is not MU. Most agents level 16 only get personal satisfaction from AP production. No use for the faction. 

Therefore the decision to stay focused onto the project


Key exchange… My friendly neighborhood frog almost saw us in action. Well he saw us while I saw him approaching, taking down a portal and vanishing. Afterwards we swapped keys. 

Another exchange during me pursuing my E1 project. Once I am in the target area, roughly, I also can take the opportunity to swap close to a beautiful local church. 

D-Day.

Time to move. The plan was to keep within the regulations to curb corona spread. So we all were at our starting locations in time. Our XMP scrubbed the green away, made it white, and then blue. Our viruses - completely unrelated to SARS-COV-II spread happily through the city. 

Spontaneous helper smurfs appeared. Clean-up time. 

Suddenly the corridors were clear. I was at my flip fake portal to remove a green link and just heard “Field’s up”. Yeeeah! Soft jubilation. 


Layer by layer, piece by piece, our Northern link team got two levels of the illuminator medal, from the South there were about a million MU wrapped into this field. 

But then we noticed that one green cleaner was on his way to the North anchor. 

Until then we had additional anchor protection but those aegis shields just melted away.

Two more green agents. The supposedly indestructible (at night only reachable by boat) portals turned out to be accessible without boat by the frog. 

Decision time. Build more on top or just stop the project because everyone needed to get home in time. Not difficult - we decided for the latter.  



A short trip into the woods, removing a few links from Kirrlach, still enough time. 

And then home. 

Very interesting new corners. I just love our varying landscapes here. A beautiful evening. 


And a very cool field of about 15 layers covering Karlsruhe and surroundings, decorating our scanners in glittery blue. It was gone very quickly. But it was there. We built this. Together. Because we can. 

Always. And again for the next project. 

Thanks to all collaborators!!!


Beckslight, Bierstrich, blackfog90, BlueMini, CatsTrack, Corriente, Cupra1990, DESPXS72, Discepto, e5peon, Elphaba0805, Fearstreet, FlyingFinger, GonzoBlue, Josi1, MatzeMatze, mentrox, mukinator, NineBerry, Ohio, Pjatniza, Rabiator, Randalierkobold, Rhianwen, Scr0f, shadowcat45, TomWit, velotriraptor, Voll1604, Vulkani, XMrulz



#reswueisawesome #weilwiRESkoennen #thingsyouseeplayingingress #team #bluetiful #teamworkmakesthedreamwork

Post edited by velotriraptor on
Tagged:

Comments

  • dbdidbdi ✭✭

    genial der Einsatz 👍💙

  • GottestalGottestal ✭✭✭

    Nice Field, great Aktion. Well done all 💙😀👍

Sign In or Register to comment.