100-GOLF-14

KimballKinnisonKimballKinnison ✭✭✭
edited October 21 in SITREPs

(English version below)

Eine 100%ige Zellenüberfelderung

Sonntag, 11.10.2020, morgens, mitten in Deutschland

Vorgeschichte

Eine Zellenüberfelderung ist immer ein anspruchsvolles Projekt: es sind immer mindestens zwei Felder und die Lage der Anker ist weitgehend vorgegeben, und manchmal muss man sehr komplexe Pläne erstellen, um viele Layer zu bauen - wie in unserer südlichen Nachbarzelle. Insbesondere diese Aktion gab den Anstoß, über eine Überfelderung von NR02-GOLF-14 nachzudenken. Die ersten Pläne wurden dann allerdings durch den Corona-bedingten Lockdown auf Eis gelegt, bis eine andere Entwicklung sie wieder aktuell werden ließ...

Die Schlümpfe in der Zelle NR02-GOLF-14 fanden es irgendwann nicht mehr hinnehmbar, dass die Enlightened dort so oft am Ende eines Septicycles nach Punkten vorne lagen. So fanden sie sich schließlich zusammen, um gemeinsam die Zellenwertung zu verbessern - und es funktionierte! Die Resistance gewann Cycle um Cycle, und schließlich näherte sich der 100. in Folge gewonnene Cycle. Wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist! Und als Ingress-Agenten feiern wir so einen Anlass natürlich mit einem Feld. Und da es um die Zellenwertung ging, war auch schnell klar: Die ganze Zelle muss überfeldert werden. Zu 100%.

Ein handverlesenes Team aus erfahrenen Feldbauern nahm den Plan auf und machte sich an die Arbeit. Nach einigen Überlegungen (“Nehmen wir die NO-SW- oder die NW-SO-Diagonale oder machen wir etwas richtig komplexes wie damals im Süden”?) gab schließlich ein kaum zu schlagendes Ankerportal den Ausschlag: Die Gilberginsel im Biggesee. Die anderen Ecken des Feldes wurden noch etwas justiert und landeten schließlich in Bebra, Walldürn und Lauterecken (und mehreren Nachbardörfern - “lauter Ecken in Lauterecken”).

Vorbereitung

Dann musste noch ein Zeitpunkt gefunden werden - natürlich nach dem Ende des 100. Cycle, aber nicht zu weit davon entfernt. Also am Wochenende danach. Schließlich wurde der Checkpoint am 11.10.2020 um 08:00 MESZ angepeilt. Sodann machte sich das Organisationsteam auf die Suche nach Mitstreitern, schließlich mussten ca. 800km Korridor geräumt werden. Die Ergebnisse waren gemischt. Einige Agenten wiesen darauf hin, dass sie um diese Zeit meist schon schlafen, einige Familienväter und -mütter ließen sich davon überzeugen, dass dieser CP es ermöglicht, rechtzeitig zum Frühstück zurück zu sein (und Brötchen mitzubringen). Dass das Wochenende mitten in den hessischen Herbstferien lag und einige Nachbarländer Ferienbeginn hatten, führte zu mancher Absage. Schließlich aber half die Aussicht, endlich mal wieder ein größeres Feld zu bauen und dann gleich eine ganze Zelle zu überdachen, viele Agenten zu überzeugen.

Außerdem benötigten die Linker Schlüssel, die von den anderen Ankern herangebracht werden mussten. Die meisten Schlüssel wurden natürlich vom unzugänglichsten Portal benötigt: der Gilberginsel. Glücklicherweise wurde das Portal in der Nachbarzelle NR02-GOLF-15 schon für andere Aktionen genutzt, so dass wir auch auf vorhandene Schlüssel zurückgreifen konnten. Auch diese mussten aber noch zu den anderen Ecken der Zelle transportiert werden. Hinzu kamen noch Schlüssel für Schutzlinks - neben der beruflich bedingten Reisetätigkeit einiger Teilnehmer gab es daher auch einige Ausflüge in Gegenden, die nie ein Mensch zuvor… na ja, nicht ganz. ;-)

Und als wären das nicht genug Herausforderungen, musste einer der Organisatoren aus persönlichen Gründen etwas kürzer treten - es fand sich aber zum Glück noch rechtzeitig ein Agent, der diese Aufgaben teilweise übernehmen konnte. Die Aufteilung der Cleaner auf die Linkkanäle stand zwar erst kurz vor der Operation fest, aber es meldeten sich genug Agenten, um alle wichtigen Positionen abzudecken. Auch den Schlüsselaustausch konnten wir in der Woche vor der Operation abschließen.

In der Nacht zum Samstag gab es noch eine Überraschung: Die Gilberginsel wurde von den Fröschen geflippt und für eine eigene (kleinere) Aktion genutzt - was schonmal zeigt, dass es (wenn auch mit etwas Aufwand) möglich ist, an der Insel etwas anzubauen. Aber dank des Einsatzes von @Trezius und seines Boots war das Portal im Morgengrauen schon wieder blau.

Noch ein Tag bis zum Feldbau...

Die Operation

Bis in die Nacht wurden noch letzte Vorbereitungen getroffen, Teams zu neuen Sperrlinks verschoben und Cleaning-Portale aktualisiert. Und dann machten sich früh am Morgen schon die ersten Teams auf den Weg, da sie z.T. bis zu zwei Stunden Anfahrt hatten. Ein paar Agenten konnten unverhofft zu Hause bleiben, da ihr Abschnitt bereits geräumt war. Und ein Agent, der noch am Vortag das Zielgebiet im Hinblick auf die Netzabdeckung (wir hatten Hinweise auf schlechten Empfang) ausgekundschaftet hatte, musste kurzfristig wegen eines nicht mehr funktionsfähigen Handys absagen; glücklicherweise stand aber schnell eine Vertretung zur Verfügung. Auch der Verfasser konnte zu Hause bleiben und die Einsatzleitstelle verstärken.

Auf dem Weg zum Einsatzort trafen die Agenten auf wilde Tiere (u.a. Waschbär, Wildschwein, Fuchs), Polizeikontrollen (die Erklärung, ein AR-Spiel zu spielen, reichte den Beamten allerdings, um das Interesse zu verlieren) und Gegenden ohne Mobilfunknetz. Ein Fuchs lief unvorsichtigerweise vor das Auto eines Teams und zwang die Agenten, erst einmal auf den Förster zu warten. Das Team erreichte aber seinen Einsatzort noch rechtzeitig. Frösche waren währenddessen nirgendwo zu sehen…

Nach und nach fielen die Sperrlinks, erste Schutzlinks wurden gezogen, ein großer grüner Linkstern westlich des Felds wurde abgerissen und sofort gesperrt. Und dann standen die ersten Links von Anker zu Anker. Schlechter Empfang an einem Anker führte dazu, dass wir einige Layer nicht bauen konnten und den Linkplan spontan ändern mussten - aber schließlich stand auch dort das erste Feld.

Dann tauchte am Diagonalkorridor doch ein einsamer Frosch auf und versuchte, zumindest noch weiter Layer zu sperren. Durch die schnelle Reaktion von @Offebaescher und @gpu konnte dies aber verhindert werden, der Feldbau ging weiter, und Cleaner und Blocker trafen sich auf einen Kaffee, da es für sie nichts mehr zu tun gab. Wegen der Verzögerungen beim ersten Feld standen zum Checkpoint noch nicht alle Felder, aber die Agenten linkten munter weiter. Ein Linkfehler, der erst durch Flippen des Portals behoben werden musste, führte zu einer weiteren Verzögerung, aber schließlich wurde der letzte Link gezogen und die ganze Zelle erstrahlte in einem leuchtenden Blau - zu 100%!

(Statistik und Bilder am Ende)

A cell 100% fielded

Sunday, 10/11/2020, in the morning, in the middle of Germany

Prequel

A cell field is always a challenging project: at least two fields, anchor positions largely pre-determined and sometimes very complex plans are necessary to build many layers - like in our southern neighbor cell. Particularly this operation gave the motivation to think about a field over NR02-GOLF-14. First plans were postponed by the Corona-caused lockdown, but soon another development made them a priority again…

Someday, the smurfs of cell NR02-GOLF-14 grew tired of the Enlightened often leading the cell score at the end of a septicycle. So they gathered to improve the Resistance cell score together - and it worked! The Resistance won cycle after cycle, and finally the 100th consecutively won cycle came slowly into reach. That would be worth a celebration! And as Ingress agents, we would celebrate it with a field. And since this was about the cell score, the field would have to cover the whole cell. 100% of it.

A hand-picked team of experienced field builders picked up the plan and went to work. After some consideration (“Do we take the NE-SW or the NW-SE diagonal or do we make something really complex like in the South?”), an unbeatable anchor portal settled the decision: Gilberg Island in the Bigge Lake. The other corners were adjusted accordingly and finally placed in Bebra, Walldürn and Lauterecken (plus some neighboring villages).

Preparations

An adequate time still needed to be found - of course after the end of the 100th cycle, but not too late after it. That means on the weekend after it. Finally, we chose the checkpoint on 10/11 at 8:00 MEST. The organisation team began to look for helpers who would clean about 800km of corridor. Results were mixed. Some agents pointed out that normally, they are already asleep at that time, some fathers and mothers could be convinced by mentioning that they could be home in time for breakfast after this CP (and bring along bread). Holidays in Hesse and some neighbor states also lead to some declines. But being in a field action after a long forced break and then fielding a complete cell finally convinced many agents.

Next, the linkers needed keys that had to be brought from the remote anchors. Of course, most were needed for the least accessible portal: Gilberg Island. Luckily, this portal was often used in our neighbor cell NR02-GOLF-15, and so we were able to get some already farmed keys. But even these had to be transported to the other cell corners. Add some keys for guard links - in the end, besides job-caused travels of some agents, others went where no man ever… well, not exactly. ;-)

As if this wasn’t challenging enough, one of the organisers had to take a break for personal reasons - but we managed to find an agent who could pick up part of the work. The agents’ cleaning zones were fixed just before the operation, but finally there were enough agents to cover all crucial positions. Key exchange could be finished during the week before the operation, too.

The night to Saturday, there was another surprise: The frogs flipped Gilberg Island and made their own links to it, showing that you can build there, with some effort. But thanks to @Trezius and his boat, the portal was blue again in the morning.

Only one day until the building...

The Operation

Until late at night, last preparations were made, teams moved to new blocklinks and cleaning portals updated. And then, early in the morning, the first teams got on their way as some had up to two hours drive to the first action. Some agents unexpectedly could stay at home as their zone had already been cleaned. And one agent had to cancel because of a malfunction of his cell phone after having scouted the area for network quality (we had reports that it was far from optimal) - fortunately, a replacement was quickly found. Additionally, the author could stay at home and reinforce the operations control.

On the way to their sites of operation, the agents encountered wild animals (racoon, fox, boar), police controls (fortunately, the officers quickly lost interest after being told the agents played an AR game) and areas without network. A careless fox ran into a team’s car and the agents had to wait for the forester before continuing their journey, they arrived just in time. In the meantime, no frog was seen on the map...

One by one, the block links disappeared, first guard links appeared, a big green link star in the west was destroyed and immediately blocked. And then, the first links from anchor to anchor were there. Bad network coverage at one anchor led to abandoning some layers and a spontaneous change of the link plan, but finally, the agents managed to build the first layer of the corresponding.

Then a lonesome frog appeared at the diagonal corridor and tried to prevent more layers, but a quick response by @Offebaescher and @gpu kept him under control. When even more layers were built, cleaner and blocker met for a coffee as there was nothing more for them to do. Because of the delay before the first field, not all layers were up before the checkpoint, but the agents threw more and more links. A linking error that required flipping the portal led to an additional delay, but finally, the last link was made and the whole cell shone in a radiant blue - 100% of it!

Statistik / Statistics

Felddaten / Field Data

Wenn mehrere Werte angegeben sind: SW, NO, Gesamt

If multiple values are given: SW, NE, Total

MU insgesamt / MU total: 77.866.741, 33.297.401, 111.164.142

MU zum CP / MU at CP: 26.037.976, 27.714.907, 53.752.883

Größtes Feld / largest field: 2.506.121, 1.397.528, 2.506.121

Layer / Layers: 32, 24, 56

Agenten / Agents: 86

Medaillen / Badges

Cody0902 (Onyx), eByte (Onyx), Neominas (Silber/Silver, Gold, Onyx), Omnipogo (Onyx), Polgara2012 (Silber/Silver, Gold, Onyx)

Teilnehmer / Participants

0D3LL, 5marT, a5gez, alvin853, BenimCC, BogenSchlumpf, BTMuffinman, Catara, Chaotenkind, cody0902, Coonoo, CyberHag, DerNarf, DerNervt, dreimark, Dugonghugger, eByte, Egon4711, ElRi0, Esmeralde, Farbbild, FKPh3, foxen2, galaxygrl, Garuda1964, Gh0stworrir, gpu, GVRTesphina, Hanni20, harryhirsch, Havoc1006, HaydahMan, HerrKah, Hoehlenbaer, HomerGAdams, Kadorfmorf, Kassandross, Kerris, KimballKinnison, LeHue820, Lorien1st, MandragorDE, Maxeki, Merw711, MissLegat, MissTerioes, Moreblue07, MTBJo, naurettavaa0816, Neominas, Nightfire13, NineBerry, Offebaescher, Omnipogo, OoDreadnaughtoO, p4di, PatrickVR6, petermueller, Polgara2012, Radiox, RaffZaff, Refia916, Rotzzloeffel, Saxfusion, Schessy, Skamander, SlashMe, SpAgentGibbs, StierlitzFD, Suchef, Sverige, Tak3sHiKoVaCs, Talpida, Tarigor, Teeriak, TheDodger75, toxiflex, Tumor668, velotriraptor, wer1013, Wingertschuetz, XMrulz, Xotob, Xulu007, YukiUsagi82

Bilder / Pictures

Post edited by KimballKinnison on

Comments

  • SproqSproq ✭✭

    Ist auf jeden Fall auf der Intel gut und deutlich sichtbar gewesen ;-)


    Mich würde allerdings noch folgendes interessieren:


    "In der Nacht zum Samstag gab es noch eine Überraschung: Die Gilberginsel wurde von den Fröschen geflippt und für eine eigene (kleinere) Aktion genutzt - was schonmal zeigt, dass es (wenn auch mit etwas Aufwand) möglich ist, an der Insel etwas anzubauen. Aber dank des Einsatzes von @Trezius und seines Boots war das Portal im Morgengrauen schon wieder blau."


    Das "wichtigste" Bild habt ihr leider vergessen 🧜‍♂️, wie konnte das denn passieren?

  • SproqSproq ✭✭

    Mir ist gerade aufgefallen das @EsmeraIde oben falsch geschrieben wurde. 👤

  • Hahaha, celebrating a screwed MU system. Will hopefully be replaced by something else in the near future

  • NearhNearh ✭✭✭

    Great work agents, congratulations! 💙

Sign In or Register to comment.